Logo der Praxis Hüttermann, Praxis für kraniofaziale Therapie, Stuttgart    
    Praxis Hüttermann - Link - Kraniofaziale Therapie
Praxis Hüttermann - Link - Osteopathie
Praxis Hüttermann - Link - Myofasziale Therapie
Praxis Hüttermann - Link - Core Performance
   
Praxis Hüttermann - Link - Praxis Praxis Hüttermann - Link - Konzept Praxis Hüttermann - Link - Therapie Praxis Hüttermann - Link - Netzwerk Praxis Hüttermann - Link - Kontakt
         
 
Bildmotiv Praxis für kraniofaziale Therapie, Holger Hüttermann
 
Myofasziale Therapie
Therapie, die auf den Punkt geht

Bildmotiv Praxis für kraniofaziale Therapie, Holger Hüttermann Die Muskulatur ist in Form von "Triggerpunkten"
sehr häufig als primäre Ursache sowohl für akute
als auch für chronische Schmerzen und Funktions-
einschränkungen im neuro-muskulo-skelettalen System
verantwortlich.

Durch Überlastung oder traumatische Überdehnung
entstehen im Muskel oftmals Zonen, die durch einen
Sauerstoffmangel charakterisiert sind. Als Folge dieser
Unterversorgung bilden sich in diesen Regionen
sogenannte "Mikrokontrakturen". Diese erkrankten
Muskelstellen sind tastbar in Form von Triggerpunkten.

Die Summe aller durch aktive Triggerpunkte ausgelösten
Symptome wird als "Myofasziales Schmerz-Syndrom"
bezeichnet.

Auftretende Beschwerden zeigen sich dabei oft in Form von

aufzaehlungspunkt Schmerzen
aufzaehlungspunkt Sensibilitätsstörungen
aufzaehlungspunkt Bewegungseinschränkungen
aufzaehlungspunkt Vegetative Reaktionen

Der Ort, an welchem der Schmerz oder die Einschränkung
durch „Triggerpunkte“ entsteht, und der Ort, wo der
Schmerz empfunden wird, liegen oft weit auseinander.

So liegt die Quelle von Rückenschmerzen manchmal in
der Bauchmuskulatur, bei einigen Patienten ist die Ursache
für einen Tennisellbogen in der Daumenballenmuskulatur
zu suchen, Kopfschmerzen können in der vorderen Hals-
muskulatur ihren Ausgang nehmen, Knieschmerzen gehen
oft von der vorderen Oberschenkelmuskulatur aus und
der häufige Achillessehnenschmerz entsteht praktisch
immer in der Wade.

Für die Betroffenen sind die Beschwerden oft lästig und
teilweise sogar quälend, denn sie wirken leistungs-
mindernd und ermüdend.

Wird nicht an der Ursache, sondern nur symptomatisch
behandelt, besteht die Gefahr, dass der Körper noch mehr
entgleist und durch die weiterlaufenden Fehlfunktionen,
sich im Laufe der Zeit strukturell-krankhaft umbaut.

Spürbare Folgen im muskulo-skelettalen System

aufzaehlungspunkt Hüft- und Kniearthrosen
aufzaehlungspunkt Wirbelsäulenerkrankungen
aufzaehlungspunkt Degenerationen der Bandscheiben

Oft sind langfristig operative Verfahren zur Linderung
der Beschwerden unumgänglich.

Unser Therapiekonzept setzt daher in der ursächlich
betroffenen Strukturebene an. Ziel ist die rhythmische
und tiefenwirksame Anregung des Stoffwechsels
.

Innerhalb der Myofaszialen Therapie wird Ihr gesamtes
Nerven,- Stütz- und Bewegungssystem mobilisiert, das
bisher vernachlässigte Bindegewebe der extrazellulären
Matrix vitalisiert und Ihre Faszien gestrafft.


         
Praxis Hüttermann - Link - ImpressumPraxis Hüttermann - Link - Datenschutzerklärung
Link - JamedaLink - Instagram© www.msk-media.com